ADB:Baumann, Johann Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Baumann, Johann Friedrich“ von Georg Brückner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 154, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Baumann,_Johann_Friedrich&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 15:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Baumann, Hans
Nächster>>>
Baumann, Nicolaus
Band 2 (1875), S. 154 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2010, suchen)
GND-Nummer 135870224
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|154|154|Baumann, Johann Friedrich|Georg Brückner|ADB:Baumann, Johann Friedrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135870224}}    

Baumann: Johann Friedrich B., ein in Sachsen gefeierter Portraitmaler, geb. 1784 zu Gera an der Elster, † 1830. Auf dem Geraer Gymnasium gebildet und zugleich von seinem Vater, einem geachteten Bildhauer, für die künstlerische Laufbahn vorbereitet, gewann er in Dresden unter Schönau’s Anleitung durch eifrige Studien die scharf charakteristisch und seelenvoll gestaltende Kraft, durch welche er in Dresden, wo er seit 1816 seinen bleibenden Sitz nahm und von 1826 an Unterricht in der Malerakademie ertheilte, Anerkennung errang. Seine 1829 zu Dresden ausgestellten Portraits fanden allgemeinen Beifall. Wie um seines Talents willen so war er auch wegen seines biedern Charakters allgemein geschätzt. (Vgl. Nagler, Künstlerlex.)