ADB:Bavo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bavo“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 183, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bavo&oldid=- (Version vom 21. November 2019, 13:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Bax, Nicasius
Band 2 (1875), S. 183 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Bavo in der Wikipedia
GND-Nummer 138572194
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|183|183|Bavo|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Bavo}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138572194}}    

Bavo: St. B., Patron des Bisthums Gent, dem die dortige Kathedrale geweiht ist. Ein Edelmann, auch wol Graf genannt, zur Zeit, als im Anfang des 7. Jahrhunderts St. Amandus in Flandern das Evangelium predigte, und von diesem zum Christenthum bekehrt. Erst lebte er als Einsiedler im Wald von Metmedung (Mendonk), ging aber dann in die Abtei, welche mit seiner Unterstützung durch St. Amandus in Gent gestiftet war. Hier starb er zwischen 653–55. – (De Ram, Hagiogr. nat. [11. Oct.]).