ADB:Beeckmann, Isaak

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Beeckmann, Isaak“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 244, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Beeckmann,_Isaak&oldid=- (Version vom 15. November 2019, 20:40 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Beeck, Peter von
Band 2 (1875), S. 244 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Isaac Beeckman in der Wikipedia
GND-Nummer 122707613
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|244|244|Beeckmann, Isaak|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Beeckmann, Isaak}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122707613}}    

Beeckman: Isaak B., Arzt und Mathematiker, geb. zu Middelburg um 1570, ward 1627 Rector der lateinischen Schule zu Dortrecht und starb daselbst 20. Mai 1637. 1617 befand er sich zu Breda und lernte den Descartes kennen, welcher hier eben in Garnison lag und mit dem er nachgehends in Briefwechsel blieb. B. scheint an des Descartes 1618 abgefaßter (erst viel später gedruckter) Schrift „Compendium Musicae“ einigen Antheil gehabt zu haben. Seine eigene „Mathematico-physicarum meditationum, quaestionum, solutionum centuria“ ist 1644 gedruckt worden. – (v. d. Aa, Biogr. Woordenb.)