ADB:Berckheyde, Job

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Berckheyde, Job“ von Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 353, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Berckheyde,_Job&oldid=- (Version vom 20. Oktober 2019, 21:50 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Berckelmann, Theodor
Nächster>>>
Berckmann, Johann
Band 2 (1875), S. 353 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Job Adriaenszoon Berckheyde in der Wikipedia
GND-Nummer 138573433
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|353|353|Berckheyde, Job|Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker)|ADB:Berckheyde, Job}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138573433}}    

Berckheyde: Job und Gerrit B., Brüder, Maler von Haarlem. Der Erstere ist geb. 1630, der Zweite wahrscheinlich 1638. Job kam zu Jakob W. de Wet 1644 in die Lehre und trat 1654 in die Gilde; Gerrit ließ sich im J. 1660 darin aufnehmen. Sie hielten sich längere Zeit am kurpfälzischen Hofe zu Heidelberg auf. Job starb zu Haarlem 1693 und Gerrit ertrank daselbst 1698. Ihre Werke, die oft gemeinsam gemalt sind, bestehen zumeist aus Stadtprospecten, auch Landschaften mit vielen Figuren; es sind ganz verdienstliche Bilder, wenn auch nicht ersten Ranges.