ADB:Bergk, Johann Adam

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bergk, Johann Adam“ von Arthur Richter in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 389, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bergk,_Johann_Adam&oldid=- (Version vom 26. Mai 2019, 18:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bergius, Karl Julius
Nächster>>>
Bergleiter, Johann
Band 2 (1875), S. 389 (Quelle).
Wikisource-logo.png Johann Adam Bergk bei Wikisource
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Adam Bergk in der Wikipedia
GND-Nummer 116132655
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|389|389|Bergk, Johann Adam|Arthur Richter|ADB:Bergk, Johann Adam}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116132655}}    

Bergk: Johann Adam B., geb. 1769 zu Hainichen bei Zeiz, † zu Leipzig 27. October 1834, lebte als Privatgelehrter zu Leipzig und veröffentlichte theils unter seinem Namen, theils unter dem Namen Hainichen und Jul. Frey eine massenhafte Zahl gegenwärtig vergessener populär-philosophischer Schriften, die sich auf die Kant’sche Philosophie, auf Psychologie, Rechts- und Religionsphilosophie beziehen. Einen Nachweis derselben findet man im N. Nekrol. XII. (1834) S. 1254 ff.