ADB:Betichius, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Betichius, Johann“ von Paul Pressel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 576, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Betichius,_Johann&oldid=- (Version vom 17. Oktober 2019, 06:06 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Betke, Joachim
Band 2 (1875), S. 576 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Betichius in der Wikipedia
GND-Nummer 135546605
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|576|576|Betichius, Johann|Paul Pressel|ADB:Betichius, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135546605}}    

Betichius: Johann B., geb. 18. Oct. 1650 in Steckby, einem Anhalt-Zerbstischen Dorfe, Pfarrsohn; ebendaselbst, nachdem er in Wittenberg studirt hatte, Pastor von 1689 an bis an sein Ende, 13. Juni 1722. Im Zerbster Gesangbuch stehen unter seinem Namen mehrere Lieder (z. B. „Auf, ihr Christen, jauchzt und springt“, „Träufelt, ihr Himmel“, etc.), unter denen das Berufslied „Das walte Gott, der helfen kann“ die weiteste und beständigste Verbreitung gefunden hat.