ADB:Betzdorp, Conrad

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Betzdorp, Conrad“ von Emil Julius Hugo Steffenhagen in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 583, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Betzdorp,_Conrad&oldid=2489556 (Version vom 19. Februar 2017, 19:00 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Betulius, Christian
Nächster>>>
Beuckelaer, Joachim
Band 2 (1875), S. 583 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 119620081
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|583|583|Betzdorp, Conrad|Emil Julius Hugo Steffenhagen|ADB:Betzdorp, Conrad}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119620081}}    

Betzdorp: Conrad B. (Betztorp), artium et legum Doctor, Syndicus der Stadt Köln und Prokanzler der dortigen Universität, war 1567 Rector und wird 1574 unter den „quatuor professores dudum constituti“ des Civilrechts an erster Stelle als Doctor ordinarius und Professor des Codex genannt. Er verfaßte die Kölner Proceßordnung von 1570: „Reformatio Judicialis Processus Judiciorum civitatis Coloniensis“, gerduckt in „Statuta und Concordata der H. Freyen Reichs Statt Cölln“ etc., o. O. u. J. 4°. (Abth. I.) S. 136 ff. und in der Titelausgabe: „Cöllnische Reformation“ etc., Nürnberg 1622. 4°. – Vgl. Bianco, Die alte Universität Köln, I. 510. 834 mit Anlagen S. 335. 349. Stobbe, Gesch. d. Deutsch. Rechtsquellen II. 292 f. mit N. 4 zu S. 289. Hartzheim, Bibliotheca Colon. p. 62. Kamptz, Provinzial- und statutar. Rechte in der Preuß. Monarchie III. 591. 596.

Steffenhagen.