ADB:Bialloblotzky, Christoph Heinrich Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bialoblołcky, Christoph Heinrich Friedrich“ von Julius Loewenberg in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 608, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bialloblotzky,_Christoph_Heinrich_Friedrich&oldid=- (Version vom 17. Juni 2019, 19:17 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 2 (1875), S. 608 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2012, suchen)
GND-Nummer 116161175
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|608|608|Bialoblołcky, Christoph Heinrich Friedrich|Julius Loewenberg|ADB:Bialloblotzky, Christoph Heinrich Friedrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116161175}}    

Bialoblołcky: Christoph Heinrich Friedrich B., früher lutherischer Pastor in Göttingen, dann im Dienste der Mission Reisender im Orient und Afrika, Director einer privaten Erziehungs-Anstalt in England, Privatdocent in Göttingen, war der erste, der auf Beke’s Veranlassung die Quellen des Nil von der Ostküste Afrika’s aufsuchen wollte, kam aber nur bis Zanzibar. Nach vielbewegtem, abenteuerlichem Leben † er 28. März 1869 zu Ahlden a. d. Aller. Von ihm: „Ueber britisches Unterrichtswesen“, „Briefe zur Entdeckung der Nilquellen“, „Briefe zur Beförderung der Humanität“. (Petermann, Mittheilungen, 1870, S. 30.)