ADB:Blocklant, Anthonis van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Blocklant, Anthonis van“ von Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 713, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Blocklant,_Anthonis_van&oldid=- (Version vom 20. Mai 2019, 15:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Block, Benjamin von
Nächster>>>
Bloemaert, Abraham
Band 2 (1875), S. 713 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2018, suchen)
GND-Nummer 122384148
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|713|713|Blocklant, Anthonis van|Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker)|ADB:Blocklant, Anthonis van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122384148}}    

Blocklant: Anthonis van B., Maler, geb. 1534 zu Montfoort, daher auch A. van Montfoort genannt, studirte 2 Jahre lang unter Fr. Floris zu Antwerpen, kehrte dann 1552 nach Montfoort zurück, verheirathete sich im 19. Jahre und begab sich von da nach Delft. Im April 1572 ging er nach Rom, kehrte aber im September dess. J. wieder zurück und schlug seinen Wohnsitz in Utrecht auf, wo er 1583 verstarb. Seine Historien sind in der manierirten Weise seines Lehrers gehalten. Im Belvedere zu Wien befindet sich von ihm ein Gemälde vom Jahre 1573, Diana mit ihren Nymphen, von Aktäon überrascht, in halb lebensgroßen Figuren, ein Bild, über das sich nicht viel Gutes sagen läßt.