ADB:Blumhof, Johann Georg Ludolf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Blumhof: Johann Georg Ludolf“ von Karl Karmarsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 755, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Blumhof,_Johann_Georg_Ludolf&oldid=- (Version vom 13. August 2020, 15:50 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Blumröder, Gustav
Band 2 (1875), S. 755 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 118664182
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|755|755|Blumhof: Johann Georg Ludolf|Karl Karmarsch|ADB:Blumhof, Johann Georg Ludolf}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118664182}}    

Blumhof: Johann Georg Ludolf B., Metallurg, geb. 25. Sept. 1774 zu Hannover, † 9. Mai 1825 zu Gießen. Er wurde 1805 Eisenhütten-Administrator zu Silbach in Westfalen, 1809 Inspector auf der Ludwigs-Eisenhütte bei Biedenkopf in Oberhessen, 1819 außerordentlicher Professor der Technologie an der Universität Gießen. Verfaßte eine „Encyklopädie der Eisenhüttenkunde“ (4 Bde. 1816–21) und einige kleinere Schriften über Mineralogie und Eisenhüttenwesen; übersetzte aus dem Schwedischen Nordwall’s[WS 1] „Maschinenlehre“ (1804–6) u. a., namentlich auch den ersten Band von Berzelius’[WS 2] „Chemie“.

Vgl. N. Nekrol. III. 1443.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Eric Nordewall (1753–1835), schwedischer Bergbauingenieur; vgl. schwedische Wikipedia.
  2. Johann Jakob Berzelius (1779–1848), schwedischer Mediziner und Chemiker; vgl. Wikipedia.