ADB:Bohn, Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bohn, Heinrich“ von Julius Pagel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 47 (1903), S. 81, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bohn,_Heinrich&oldid=- (Version vom 25. Mai 2019, 03:24 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Bohn, Richard
Band 47 (1903), S. 81 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2010, suchen)
GND-Nummer 117617547
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|47|81|81|Bohn, Heinrich|Julius Pagel|ADB:Bohn, Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117617547}}    

Bohn: Heinrich B., Arzt und Kinderarzt in Königsberg, geboren am 8. Januar 1832 in Memel, † als außerordentlicher Professor der Kinder- und Hautkrankheiten zu Königsberg i. Pr. am 4. Februar 1888, studirte in Königsberg, Prag und Wien und erlangte in Königsberg am 11. November 1854 die Doctorwürde. Hier war er seit 1856 anfangs allgemein prakticirender Arzt und Assistent, habilitirte sich 1860 als Privatdocent und erlangte die außerordentliche Professur 1868. Sehr bekannt ist B. durch seine Schrift: „Mundkrankheiten der Kinder“ (Leipzig 1866) und durch sein „Handbuch der Vaccination“ (1875). B. war Mitbegründer und Herausgeber des Jahrbuchs für Kinderheilkunde seit 1867, für das er verschiedene Beiträge lieferte. Außerdem bearbeitete er für Gerhardt’s Handbuch der Kinderkrankheiten die Abschnitte „Mund- und Hautkrankheiten“.

Biogr. Lex. hsg. von A. Hirsch u. E. Gurlt I, 513.