ADB:Brückner, Ernst Theodor

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brückner, Ernst Theodor Johann“ von Karl Weinhold in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 399, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Br%C3%BCckner,_Ernst_Theodor&oldid=- (Version vom 15. Oktober 2019, 09:12 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bruckner, Daniel
Band 3 (1876), S. 399 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Ernst Theodor Johann Brückner in der Wikipedia
GND-Nummer 103145931
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|399|399|Brückner, Ernst Theodor Johann|Karl Weinhold|ADB:Brückner, Ernst Theodor}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103145931}}    

Brückner: Ernst Theodor Johann B., geb. 13. Sept. 1746 zu Neetzka in Mecklenburg-Strelitz, studirte in Halle Theologie, 1770 Pfarrsubstitut in Wendenburg, 1771 Prediger in Gr. Viehlen, hier mit J. H. Voß befreundet und von großem Einfluß auf ihn. Durch Voß kam er dann mit dem Göttinger Dichterkreise in Beziehung. B. ward 1789 Prediger in Neubrandenburg und starb hier als Hauptpastor 29. Mai 1805. – Ohne seinen Namen hatte er (1772) Dramen unter dem Titel: „Etwas für die deutsche Schaubühne“ herausgegeben; seine Gedichte erschienen erst 1803 gesammelt zu Neustrelitz. B. war als Prediger beliebt und gab mehrere Sammlungen seiner Kanzelreden von 1778–79 heraus.