ADB:Brüggemann, Otto

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brüggemann, Otto“ von Julius Loewenberg in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 407, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Br%C3%BCggemann,_Otto&oldid=- (Version vom 16. Oktober 2019, 17:34 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 407 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Otto Brüggemann (Kaufmann) in der Wikipedia
GND-Nummer 138713693
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|407|407|Brüggemann, Otto|Julius Loewenberg|ADB:Brüggemann, Otto}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138713693}}    

Brüggemann: Otto B., geb. 20. Febr. 1600 zu Hamburg, wurde Kaufmann, vertrauter Rath bei Herzog Friedrich von Holstein-Gottorp und ging in wichtiger Gesandtschaft mit übergroßem Gefolge, darunter der Dichter Paul Fleming als Gesandtschaftsarzt, Adam Olearius als Gesandtschaftsrath und Secretär, und Ritter v. Mandelsloh als Gesandtschaftscavalier, zur Vermittlung von Handelsverträgen nach Moskau und Persien. Die Reise dauerte vom 22. Oct. 1633 bis 1. Aug. 1639, von denen drei Jahre in Ispahan verlebt wurden. Nach der Heimkehr wurde er in schwerer Klage wegen Amtsmißbrauch zum Strange verurtheilt, aber zum Schwerte begnadigt, am 5. Mai 1640 hingerichtet.

Olearii Reisebeschreibung, Schleßwig 1663; Theatrum europ. IV. 167; Biographien hingerichteter Personen, 1791, II. 217–240.