ADB:Brand, Johann Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brand, Johann Georg“ von Moritz Cantor in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 236, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Brand,_Johann_Georg&oldid=- (Version vom 11. Dezember 2019, 14:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brand, Adam
Band 3 (1876), S. 236 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Georg Brand in der Wikipedia
GND-Nummer 103145281
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|236|236|Brand, Johann Georg|Moritz Cantor|ADB:Brand, Johann Georg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103145281}}    

Brand: Johann Georg B., Mathematiker, geb. zu Eschwege in Hessen am 4. April 1645, † zu Marburg 31. Oct. 1703. Er war der Sohn eines Rathsherrn von Eschwege, studirte Theologie, Philosophie und Mathematik in Marburg, wo er auch die verschiedensten gelehrten Würden bekleidete. Schon 1673 wurde er Doctor Theologiae, 1679 außerordentlicher, 1682 ordentlicher Professor der Mathematik, 1687 Professor der Logik und Metaphysik. Das vollständige Verzeichniß seiner zahlreichen Schriften vergl. bei Strieder, Hess. Gelehrten- und Schriftstellergeschichte.