ADB:Bretzner, Christian Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bretzner, Christian Friedrich“ von Franz Schnorr von Carolsfeld in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 320, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bretzner,_Christian_Friedrich&oldid=- (Version vom 18. September 2019, 06:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 320 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Christoph Friedrich Bretzner in der Wikipedia
GND-Nummer 115849238
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|320|320|Bretzner, Christian Friedrich|Franz Schnorr von Carolsfeld|ADB:Bretzner, Christian Friedrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=115849238}}    

Bretzner: Christian (nach einigen, in diesem Fall wahrscheinlich minder zuverlässigen Quellen Christoph) Friedrich B., Dichter, geb. zu Leipzig 10. Dec. 1748, † 31. Aug. 1807, war der Sohn eines kurf. sächsischen Hof-Tapezierers Johann Friedrich B., lebte in seiner Vaterstadt als Kaufmann (Handlungsbuchhalter) und machte sich als Verfasser zahlreicher Lustspiele und Operetten bekannt, unter denen „Belmont und Constanze oder die Entführung aus dem Serail“ (1781) und „Das Räuschchen, ein Lustspiel“ (1786) besonders genannt sein mögen.