ADB:Burchard (Markgraf von Thüringen)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Burchard“ von Heinrich Theodor Flathe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 562–563, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Burchard_(Markgraf_von_Th%C3%BCringen)&oldid=- (Version vom 23. Januar 2020, 05:42 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 3 (1876), S. 562–563 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Burchard von Thüringen in der Wikipedia
GND-Nummer 135867754
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|562|563|Burchard|Heinrich Theodor Flathe|ADB:Burchard (Markgraf von Thüringen)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135867754}}    

Burchard, einem im südlichen Thüringen angesessenen Geschlechte entstammt und Besitzer einer Grafschaft im Gau Grabfeld, wurde als Anhänger der Konradiner und des Erzbischofs Hatto von Mainz nach der Entsetzung Poppo’s (892) zum Markgrafen von Thüringen erhoben, das unter seiner Leitung zur [563] Geltung eines selbständigen Herzogthums emporstieg, aber, nachdem B. im J. 908 gegen die Ungarn gefallen war, als solches wieder erlosch.