ADB:Busch, Ludwig Wilhelm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Busch, Ludwig Wilhelm“ von Ferdinand Spehr in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 641–642, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Busch,_Ludwig_Wilhelm&oldid=- (Version vom 25. Juni 2019, 08:25 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Busch, Johann
Nächster>>>
Busch, Ludwig
Band 3 (1876), S. 641–642 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2018, suchen)
GND-Nummer 135706653
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|641|642|Busch, Ludwig Wilhelm|Ferdinand Spehr|ADB:Busch, Ludwig Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135706653}}    

Busch: Ludwig Wilhelm B., geboren zu Braunschweig im J. 1703, Maler, war zuerst Schüler seines Vaters Johann Christoph B., eines mittelmäßigen Künstlers, dann von D. C. Andreae in Mitau. Später bereiste er zu seiner Ausbildung Holland und England, malte dann eine Zeit lang in Hamburg und Hannover und ward Inspector der berühmten Gemälde-Sammlung zu Salzdalum bei Wolfenbüttel. Hier starb er am 2. October 1772. B. malte im Geschmacke des G. Dow und des A. v. Ostade. Seine Bilder sind geschätzt, haben aber, weil er bei der Farbenmischung zu viel Firniß nahm, durch Risse [642] sehr gelitten. Von ihm gibt es auch eine Sammlung von 28 kleinen geätzten Blättern nach Rembrandt, 8 historische Scenen und 20 Köpfe.