ADB:Caxton, William

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Caxton, William“ von Leonhard Ennen in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 77, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Caxton,_William&oldid=- (Version vom 20. Juni 2019, 20:00 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Cavalieri, Catharina
Nächster>>>
Cele, Johannes
Band 4 (1876), S. 77 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg William Caxton in der Wikipedia
GND-Nummer 118667572
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|77|77|Caxton, William|Leonhard Ennen|ADB:Caxton, William}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118667572}}    

Caxton: William C. wird zu den Kölner Druckern des 15. Jahrhunderts gerechnet. Er war aus England gebürtig und weilte von 1441 bis 1471 in Burgund und Niederdeutschland. Auf Ansuchen der Gemahlin Karl des Kühnen von Burgund übersetzte er den „Recueil des histoires de Troyes“ aus dem Französischen in das Englische und vervielfältigte dieses Werk 1471 in Köln durch den Druck. Dieser Druck erhielt Beifall und C. sah sich veranlaßt, sich ganz der Buchdruckerkunst zu widmen. Er ging nach England zurück und gründete hier in der Westminster-Abtei die erste englische Buchdruckerei[WS 1]. Ein Exemplar des „Recuyel of the historyes of troy“ wurde 1826 mit 7500 Thalern bezahlt.

Kölnische Zeitung 1826 Nr. 63.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Zu William Caxton und den Anfängen der englischen Buchdruckerkunst vgl. den Artikel John Lettou.