ADB:Cotovicius, Johann van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Cotovicius, Johann van“ von Ernst Kelchner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 518, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Cotovicius,_Johann_van&oldid=- (Version vom 23. Oktober 2019, 13:14 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Cothmann, Johann
Band 4 (1876), S. 518 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2011, suchen)
GND-Nummer 132214636
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|518|518|Cotovicius, Johann van|Ernst Kelchner|ADB:Cotovicius, Johann van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=132214636}}    

Cotovicius: Johann van C., auch Kootwyck, lebte um 1600, war Doctor der Rechte zu Utrecht und Johanniterordensritter, hatte schon in der Jugend große Neigung zu reisen und machte auch später große Reisen in Italien, Frankreich, Deutschland, England und namentlich im Orient. Von ihm ist nur ein Buch über Jerusalem bekannt, welches den Titel führt: „Itinerarium Hierosolymitanum et Syriacum, in quo variorum gentium mores et instituta, Insularum, Regionum, Urbium situs, omnia ex prisci recentiorisque seculi usu, una cum eventis, quae Auctori terra marique acciderunt, dilucide recensentur“, 1619, über sein Leben jedoch findet sich keine Aufzeichnung.

Tobler, Bibliograhia geogr. Palaestinae 87; Swertius, Athenae Belgicae p. 414; Foppens, Bibliotheca belgica II, 621.