ADB:Crecelius, Johannes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Creccelius, Johannes“ von Wilhelm Crecelius in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 575, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Crecelius,_Johannes&oldid=- (Version vom 17. Oktober 2019, 06:05 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Credner, Carl
Band 4 (1876), S. 575 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand November 2012, suchen)
GND-Nummer 124892809
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|575|575|Creccelius, Johannes|Wilhelm Crecelius|ADB:Crecelius, Johannes}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124892809}}    

Crecelius: Johannes C.[1], theologischer Schriftsteller aus der Reformationszeit, 1564–1573 Augustiner im Kloster Hamersleben (Diöcese Halberstadt) und bereits ein Jahr lang Priester, als er sich der Reformation anschloß; elf Jahre Pfarrer in Egenstadt (Asseburgisches Patronat), später in Boltzen (Herzogthum Braunschweig, Münchhausen’sches Patronat), wo er noch 1603 stand. Schriften: „Descriptio et refutatio ceremoniarum gesticulationumque pontificiae Missae etc.“, 1603; „Collectanea ex historiis de origine et fundatione omnium monasticarum ordinum. Cum figg. aen.“, 1614. – Die biographischen Notizen stehen in der Widmung vor der Descriptio.

[Zusätze und Berichtigungen]

  1. S. 573. Z. 14 v. u. l.: Joh. Creccelius (st. Crecelius). [Bd. 17, S. 794]