ADB:Crusius, Hermann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Crusius, Hermann“ von Wilhelm Crecelius in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 631, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Crusius,_Hermann&oldid=- (Version vom 21. Oktober 2019, 20:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Crusius, Gottlob
Nächster>>>
Crusius, Jakob
Band 4 (1876), S. 631 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hermann Crusius in der Wikipedia
GND-Nummer 13352602X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|631|631|Crusius, Hermann|Wilhelm Crecelius|ADB:Crusius, Hermann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=13352602X}}    

Crusius: Hermann C., Pädagog und lateinischer Dichter des 17. Jahrhunderts, geb. 1640 zu Moers, Rector der lateinischen Schule zu Elberfeld 1665 bis 1680, Rector zu Moers 1680–1693, † 11. April 1693. Er gab einen Band lateinischer Epigramme heraus, die seine Meisterschaft im dichterischen lateinischen Ausdruck beweisen: „H. Crusii Meursani – Epigrammatum Libri IX. Duisburgi ad Rh. ap. Franconem Sas – Anno M. DC. LXXIX. 12“. Außerdem erschien von ihm: „Oratio epigraphica – in Natalem Guilielmi Tertii, Magnae Britanniae Regis etc.“ (Duisburg 1689) fol.

S. Bouterwek, Gesch. der lateinischen Schule zu Elberfeld (1865) S. 68 ff.