ADB:Darnstädt, Johann Adolf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Darnstädt, Johann Adolf“ von Carl Clauß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 4 (1876), S. 759, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Darnst%C3%A4dt,_Johann_Adolf&oldid=- (Version vom 18. Oktober 2019, 10:00 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Darjes, Joachim Georg
Band 4 (1876), S. 759 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Adolph Darnstedt in der Wikipedia
GND-Nummer 119181797
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|4|759|759|Darnstädt, Johann Adolf|Carl Clauß|ADB:Darnstädt, Johann Adolf}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119181797}}    

Darnstädt: Johann Adolf D., Kupferstecher, geb. 1786 in einer kleinen Ortschaft des Voigtlandes, † 1844 zu Dresden, kam jung in letztere Stadt und bildete sich hier unter Schulz und Zingg für seine Kunst aus. In der Folge wurde er Mitglied der Akademie und Professor. Von rastloser Thätigkeit und sogar des Nachts arbeitend, erblindete er in seinen letzten Lebensjahren. Sein gewandter und sauberer Stichel bewährte sich hauptsächlich auf landschaftlichem Gebiet. So weit wie sein Werk bekannt ist, zählt dasselbe 218 Blätter mit 308 Kupfern. Es besteht größtentheils in landschaftlichen Ansichten, insbesondere aus Dresden und Umgegend, Figurenscenen, Vignetten. Der größere Theil ist zur Illustration von Büchern bestimmt, daher die Kupfer von meist kleinem Format.