ADB:Decker, Hans

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Decker, Hans“ von Rudolf Bergau in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 8, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Decker,_Hans&oldid=- (Version vom 19. Juni 2019, 21:19 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Decker
Nächster>>>
Decker, Jeremias de
Band 5 (1877), S. 8 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2011, suchen)
GND-Nummer 135742978
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|8|8|Decker, Hans|Rudolf Bergau|ADB:Decker, Hans}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135742978}}    

Decker: Hans D., ein Nürnberger Bildhauer, von welchem wir nichts anderes sicher wissen, als daß er in einem alten Bürgerverzeichniß beim Jahre 1449 erwähnt wird. v. Murr (Journal zur Kunstgeschichte Thl. II. S. 46) schreibt ihm – doch wol aus keinem andern Grunde, als weil die Zeit stimmt – die kolossale Christoph-Statue, eine Stiftung des Heinrich Schlüsselfelder vom J. 1442 am südlichen Westportal der Kirche St. Sebald, und die „Grablegung Christi“ mit 8 überlebensgroßen Figuren in der Capelle St. Wolfgang bei St. Aegidien vom J. 1446 zu. Beide Arbeiten sind ziemlich roh.