ADB:Dietzsch, Johann Christoph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Dietzsch, Joh. Christoph“ von Rudolf Bergau in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 213–214, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Dietzsch,_Johann_Christoph&oldid=- (Version vom 15. Oktober 2019, 09:38 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Dietzsch, August
Nächster>>>
Dieu, Ludwig de
Band 5 (1877), S. 213–214 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Christoph Dietzsch in der Wikipedia
GND-Nummer 123248728
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|213|214|Dietzsch, Joh. Christoph|Rudolf Bergau|ADB:Dietzsch, Johann Christoph}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=123248728}}    

Dietzsch: Joh. Christoph D., Landschaftsmaler und Kupferstecher, wurde 1710 zu Nürnberg geboren. Er fertigte kleine Landschaften mit glücklich behandeltem Baumschlage, welche vielen Beifall fanden; auch malte er Frucht- und Blumenstücke in Wasserfarben. Unter seinen Radirungen sind 11 Blatt Ansichten von Nürnberg und 41 Landschaften verschiedener Art, welche er 1760 [214] mit seinem Bruder Joh. Albert herausgab, hervorzuheben. Er starb im J. 1769.

Barbara Regina D., Malerin, zeichnete sich durch fleißig ausgeführte Darstellung von Vögeln und Blumen aus. Sie gab auch eine Anzahl solcher Abbildungen „Sammlung meist inländischer gefangener Vögel“ 1770–1575 zu Nürnberg in Kupferstich heraus. Sie starb 1783 in ihrem 77. Lebensjahre.

Margaretha Barbara D., ebenfalls Malerin, geb. 1726, † 1795, malte Vögel, Blumen und Früchte, radirte auch in Kupfer. Sie gab 1787 ein großes Werk heraus, welches alle in der Gegend von Nürnberg wachsenden Pflanzen in illuminirten Kupferstichen getreu darstellt.