ADB:Dretzel, Cornelius Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Dretzel, Cornelius Heinrich“ von Arrey von Dommer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 402, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Dretzel,_Cornelius_Heinrich&oldid=- (Version vom 21. November 2019, 13:31 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 5 (1877), S. 402 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 100462073
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|402|402|Dretzel, Cornelius Heinrich|Arrey von Dommer|ADB:Dretzel, Cornelius Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100462073}}    

Dretzel: Cornelius Heinrich D., tüchtiger Organist des 18. Jahrhunderts zu Nürnberg, um 1731 an St. Aegidien, dann bei St. Lorenz, endlich an St. Sebald und in diesem Amte 1773 gestorben. Außer diesen Nachrichten, welche wir Gerber verdanken, haben wir keine weitere Kenntniß von seinem Leben. Hinterlassen hat er ein großes Choralmelodienbuch mit beziffertem Basse für die Orgel: „Des Evangelischen Zions Musicalische Harmonie, oder Evangel. Choral-Buch etc.“, 1731; die Vorrede „von Ursprung, Alterthum und sondern Merkwürdigkeiten des Chorals“ ist nicht ohne geschichliche Kenntnisse geschrieben. Außerdem hat man von ihm: „Harmonische Ergötzung“, bestehend in einem Concert auf dem Clavier. – Ein älterer D., Valentin, ebenfalls Nürnberger Organist an St. Lorenz und wahrscheinlich ein Vorfahr des Cornelius Heinrich, hat drucken lassen: „Sertulum musicale ex sacris flosculis contextum 3–8 voc.“, Nürnberg 1621.