ADB:Edlinger, Karl Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Edlinger, Karl Franz“ von Carl Clauß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 5 (1877), S. 648, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Edlinger,_Karl_Franz&oldid=- (Version vom 2. Dezember 2020, 19:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Edlinger, Georg
Nächster>>>
Edo (Verweisung)
Band 5 (1877), S. 648 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2010, suchen)
GND-Nummer 135745721
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|5|648|648|Edlinger, Karl Franz|Carl Clauß|ADB:Edlinger, Karl Franz}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135745721}}    

Edlinger: Karl Franz E., Maler, geboren zu Dresden 1785, † ebenda 1823; studirte auf der Akademie seiner Vaterstadt unter Pochmann und wurde später Zeichnenlehrer an genannter Anstalt. Er malte hauptsächlich Bildnisse, insbesondere Miniaturporträts, welche aber kaum mehr als einen nur subjectiven Werth für den Besitzer haben und auch meistens bereits verschollen sind. Von historischen Compositionen des Künstlers ist nur eine einzige Arbeit, Ariadne auf Naxos darstellend, bekannt geworden. E. hatte einen Bruder, Moritz Gottlob E. und einen Sohn, Johann Moritz E., welche sich ebenfalls, jedoch ohne jede Erfolge, mit der Malerei beschäftigten.

Nagler, N. Allg. Künstlerlexikon.