ADB:Erythräus, Gotthard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Erythräus, Gotthard“ von Arrey von Dommer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 6 (1877), S. 335, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Erythr%C3%A4us,_Gotthard&oldid=- (Version vom 27. Juni 2019, 00:46 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 6 (1877), S. 335 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2011, suchen)
GND-Nummer 10388727X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|6|335|335|Erythräus, Gotthard|Arrey von Dommer|ADB:Erythräus, Gotthard}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=10388727X}}    

Erythräus: Gotthard E., Kirchentonsetzer, geb. zu Straßburg, erlangte 1587 zu Altdorf die Magisterwürde, war 1595 Cantor und von 1609 bis zu seinem Tode 1617 Rector der Stadtschule daselbst. Er ist nur durch zwei Werke bekannt: „Psalmi et cantica varia“ und „Herrn D. Mart. Lutheri und anderer Gottesfürchtiger Männer Psalmen und Geistliche Lieder“, 4 voc. (85 Lieder enthaltend) – beide zu Nürnberg 1608 gedruckt.

S. Winterfeld, Evangel. Kirchenges. I. 376.