ADB:Flemming, Georg August

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Flemming, Georg August“ von Carl von Prantl in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 7 (1878), S. 117, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Flemming,_Georg_August&oldid=- (Version vom 20. Juli 2019, 17:35 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Fleming, Paul
Band 7 (1878), S. 117 (Quelle).
Wikisource-logo.png Georg August Flemming bei Wikisource
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2009, suchen)
GND-Nummer 104046430
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|7|117|117|Flemming, Georg August|Carl von Prantl|ADB:Flemming, Georg August}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=104046430}}    

Flemming: Georg August F., geb. in Schwerin 1768 (?), † in Berlin am 27. Mai 1813, war 1793 als Privatdocent in Rostock aufgetreten und lebte seit 1795 als Privatgelehrter zunächst in Göttingen, dann in Schwerin, hierauf (1797) in Jena, wo er sich mit medicinischen Studien beschäftigte, und seit 1799 in Berlin. Er gehört zu den eklektischen Wolffianern, welche damals sich mehrfach mit psychologischen Fragen beschäftigten; seine Schriften sind: „Ueber das Schönheitsgefühl“ (im Schleswig’schen Journal, 1792), „Ueber Menschenwerth“ (ebend. 1793), „Versuch einer Analytik des Gefühlsvermögens“ (1793), „Ueber den Charakter“ (in dem von Hennings herausgegebenen Genius der Zeit, 1794), „Lehrbuch der allgemeinen empirischen Psychologie“ (1796).

Meusel, Das gelehrte Teutschland, Bd. II., V. und IX.