ADB:Florens der Schwarze

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Florens der Schwarze“ von Pieter Lodewijk Muller in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 7 (1878), S. 129, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Florens_der_Schwarze&oldid=- (Version vom 15. September 2019, 10:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Florens V.
Band 7 (1878), S. 129 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Florenz der Schwarze in der Wikipedia
GND-Nummer 138809461
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|7|129|129|Florens der Schwarze|Pieter Lodewijk Muller|ADB:Florens der Schwarze}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138809461}}    

Florens, genannt der Schwarze, Bruder des Grafen Dietrich VI. (s. d.), ward von den Westfriesen und aufständischen Kenneme zum Haupte erkoren und kämpfte lange und blutig mit seinem Bruder, den er der Verkürzung seiner Apanage beschuldigte. Dann führte er eine längere Fehde gegen die Herren von Cuyck und von Arnsberg, in der er, wie man sagt, durch Meuchelmord fiel, zwischen 1130 und 31. Er stand in hoher Gunst bei Kaiser Lothar, dessen Vetter er war.