ADB:Freiesleben, Gottfried Christian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Freiesleben, Gottfried Christian“ von August Beck in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 7 (1878), S. 339, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Freiesleben,_Gottfried_Christian&oldid=- (Version vom 21. September 2019, 12:17 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 7 (1878), S. 339 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2010, suchen)
GND-Nummer 117536881
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|7|339|339|Freiesleben, Gottfried Christian|August Beck|ADB:Freiesleben, Gottfried Christian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117536881}}    

Freiesleben: Gottfried Christian F., Hofrath und Bibliothekar zu Gotha, geb. 7. April 1716 zu Altenburg, gest. 24. Juni 1774 zu Gotha, studirte die Rechte zu Jena und wurde 1736 Privatsecretär des Grafen Friesen zu Dresden und 1738 des Grafen Gotter zu Molsdorf. 1740 wurde er Bibliothekar, später Hofrath zu Gotha. Unter seinen Schriften sind hervorzuheben die „Memoria Weberorum, virtute et eruditione clarorum“ (1731), „Falschheit der neuen Propheten“ (1751–58. 4 Stücke, anonym), „Maximes de morale“ (1759), und vor allem „Nachlese zu Gottsched’s Vorrath zur Geschichte der deutschen dramatischen Dichtkunst“ (1760).

Vgl. Meusel, Lex. III. 471.