ADB:Frobenius, August Sigmund

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Frobenius, August Sigmund“ von Albert Ladenburg in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 8 (1878), S. 125, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Frobenius,_August_Sigmund&oldid=- (Version vom 18. August 2019, 21:21 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Froben, Emanuel
Band 8 (1878), S. 125 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg August Sigmund Frobenius in der Wikipedia
GND-Nummer 136000525
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|8|125|125|Frobenius, August Sigmund|Albert Ladenburg|ADB:Frobenius, August Sigmund}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136000525}}    

Frobenius: August Sigmund F., Chemiker, lebte im 18. Jahrhundert, ist bekannt als Entdecker des Aethers. Von seinem Leben weiß man wenig, es wird sogar angezweifelt, ob F. sein wirklicher Name sei. Er scheint in Hankwitz’ Laboratorium gearbeitet und dort 1730 den Aether dargestellt zu haben, und zwar theilweise nach Angaben des 1727 verstorbenen Newton. Frobenius’ erste Arbeit über den Aether erschien in den Philosophical transactions im J. 1730 unter dem Titel „Of a spiritus aetheraeus“, doch hielt er die Darstellungsmethode des Aethers geheim, und erst nach seinem Tode wurde sie veröffentlicht. Inzwischen waren aber schon von Anderen Mittheilungen darüber erschienen.

Vgl. Kopp, Geschichte der Chemie.