ADB:Fuchs, Johann Heinrich von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Fuchs, Johann Heinrich von“ von Emil Julius Hugo Steffenhagen in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 8 (1878), S. 164, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Fuchs,_Johann_Heinrich_von&oldid=- (Version vom 14. Oktober 2019, 13:43 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Fuchs, Hans Christoph
Nächster>>>
Fuchs, Ildephons
Band 8 (1878), S. 164 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Heinrich von Fuchs in der Wikipedia
GND-Nummer 116843977
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|8|164|164|Fuchs, Johann Heinrich von|Emil Julius Hugo Steffenhagen|ADB:Fuchs, Johann Heinrich von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116843977}}    

Fuchs: Johann Heinrich v. F., Rechtsgelehrter, geb. am 26. Decbr. 1664 zu Monzingen (bei Kreuznach), † am 11. Juli 1727 in Berlin. Er studirte seit 1685 zu Heidelberg, wurde in Frankfurt a/O. 1691 ordentlicher Professor, 1693 Doctor der Rechte und ging 1696 als Amtskammerrath nach Berlin. Hier ward er 1697 Kammergerichtsrath und Director des Criminalcollegiums, 1716 geadelt, 1719 Präsident des Kammergerichts, 1723 endlich Geheimer Kammer- und Finanzrath, Vicepräsident und dirigirender Minister bei dem damals errichteten Generaldirectorium. Er schrieb einige juristische Dissertationen.

Jöcher. Hymmen’s Beiträge zu der juristischen Litteratur in d. preußischen Staaten III. 227, V. 201.