ADB:Götz, Paul (Buchbinder)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Götz, Paul“ von Ernst Kelchner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 511–512, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:G%C3%B6tz,_Paul_(Buchbinder)&oldid=- (Version vom 20. Juli 2019, 16:12 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 9 (1879), S. 511–512 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2011, suchen)
GND-Nummer 136045200
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|511|512|Götz, Paul|Ernst Kelchner|ADB:Götz, Paul (Buchbinder)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136045200}}    

Götz: Paul G., war Buchdrucker zu Straßburg, wo er von 1514–30 erscheint. Für sein erstes gedrucktes Buch gilt: „Formulare vnd teutsch Rhetorica. Am Ende: hat gedruckt der fürsichtig Paulus Götz zu Straßburg vnd geendt vff [512] Freytag nach Sant-Bartholomaeus tag Anno MDXIIII.“ Fol. Der Verfasser dieses Formularbuches war Heinrich Geißler von Freiburg; es gibt übrigens von diesem Buche schon ältere Ausgaben (1493 u. 1511). Ueber sein Leben ist uns nichts bekannt geworden. Die Bücher, welche seinen Namen tragen, sind selten, er scheint keine sehr ausgedehnte Thätigkeit gehabt zu haben.

Vgl, Panzer, Annalen der deutschen Litteratur I, Nr. 782. Weller, Repertorium typographicum, p. 464 etc.