ADB:Gerhauser, Johann Balthasar

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gerhauser, Johann Balthasar“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 8 (1878), S. 783, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gerhauser,_Johann_Balthasar&oldid=- (Version vom 14. Oktober 2019, 13:36 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Gerhardt, Paul
Band 8 (1878), S. 783 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2016, suchen)
GND-Nummer 100142923
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|8|783|783|Gerhauser, Johann Balthasar|Franz Heinrich Reusch|ADB:Gerhauser, Johann Balthasar}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100142923}}    

Gerhauser: Johann Balthasar G., katholischer Theologe, geb. am 24. Septbr. 1766 zu Kaufbeuren, † 1825 zu Dillingen. G. studirte zuerst zu Augsburg, dann zu Dillingen, wurde hier 1789 Präfect im Convict, 1795 Professor der Dogmatik und Exegese, 1800 zugleich Regens des Clericalseminars. Er schrieb u. a. „Theoria hermeneuticae“, 1811; „Charakter und Theologie des Ap. Paulus aus seinen Reden und Briefen“, 1816; „Ueber die Psalmen“, 1819; „Ueber das Gespräch Jesu mit Nikodemus“, 1820. Nach seinem Tode erschien noch „Biblische Hermeneutik“, 2 Thle. (1. Einleitung in das A. und N. T. 2. Grundsätze der Schriftauslegung), nach Gerhauser’s Vorlesungen herausgegeben (von A. Lerchenmüller), 1829.

Felder, Gelehrtenlexikon I. 265; III. 493.