ADB:Ghistele, Cornelis van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ghistele, Cornelis van“ von Ernst Martin in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 144, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ghistele,_Cornelis_van&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 07:05 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Ghistele, Josse van
Band 9 (1879), S. 144 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2011, suchen)
GND-Nummer 119412500
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|144|144|Ghistele, Cornelis van|Ernst Martin|ADB:Ghistele, Cornelis van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119412500}}    

Ghistele: Cornelis van G., niederländischer Dichter. Als Factor der Rederykerkammer De Goutbloem zu Antwerpen verfaßte er Uebersetzungen des Terenz (gedruckt 1555), des Horaz, des Virgil (1556) und der Heroiden Ovids (1559), welche zum Theil noch zu Ende des 16. Jahrhunderts abgedruckt wurden. Lateinisch dichtete er: „Iphigeniae immolationum libri II“, 1554, und ein „Carmen gratulatorium ad Philippum regem Angliae et principem Hispaniae“, Antwerpen 1556.

Witsen Geysbeek, Biographisch Woordenboek.