ADB:Godfried

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gottfried, Bischof von Utrecht“ von Pieter Lodewijk Muller in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 476, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Godfried&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 09:10 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 9 (1879), S. 476 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Gottfried von Rhenen in der Wikipedia
GND-Nummer 136678408
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|476|476|Gottfried, Bischof von Utrecht|Pieter Lodewijk Muller|ADB:Godfried}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136678408}}    

Gottfried, Bischof von Utrecht, war Herr von Rhenen, einem Ort des Stiftes und 1156 Dompropst zu Utrecht, als er zum Bischof gewählt ward. Er machte sich um die Sicherheit des Stiftes besonders verdient, weil er mehrere feste Schlösser an den Grenzen gegen Holland und Geldern baute, und kämpfte lange um den Besitz der Stadt Gröningen, welche ihre Unabhängigkeit nach dem Tode ihres Burggrafen nicht aufgeben wollte. Er starb 1177, nachdem er seine Herrschaft Rhenen der Domkirche geschenkt.