ADB:Graß, Michael (Professor der Rechte in Tübingen)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Graß, Michael d. j.“ von Roderich von Stintzing in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 591, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gra%C3%9F,_Michael_(Professor_der_Rechte_in_T%C3%BCbingen)&oldid=- (Version vom 15. November 2019, 18:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Graß, Philipp
Band 9 (1879), S. 591 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Michael Grass der Jüngere in der Wikipedia
GND-Nummer 122499689
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|591|591|Graß, Michael d. j.|Roderich von Stintzing|ADB:Graß, Michael (Professor der Rechte in Tübingen)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122499689}}    

Graß: Michael G. d. j., Jurist, geboren zu Wolgast am 5. Februar 1657, studirte in Greifswald, 1683 in Tübingen Hofmeister bei dem Grafen Wilh. Friedr. von Solms-Braunfels, 1687 außerordentlicher Professor am dortigen Collegium illustre und Doctor der Rechte, 1692 ordentlicher Professor an der Universität und später am Collegium illustre, sowie Assessor primarius des Hofgerichts; starb am 25. Juli 1731. Schriften: „Collationes juris civ. rom. cum recessibus imperii“ etc., Tubing. 1723, 4. Er dedicirte diese Schrift Kaiser Karl VI., lehnte aber die ihm zur Belohnung angebotene Stelle am Reichshofrath und andere Gnadenbezeugungen ab. Eine große Zahl von Dissertationen von ihm verzeichnen Lipenius und Jöcher. Rechtsgutachten und kurze Lebensbeschreibung in Nova coll. Consil. Tubingens., vol. V.

Böck, Gesch. v. Tübingen, S. 150. Jöcher.