ADB:Grimmer, Abel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Grimmer, Abel“ von Adolphe Siret in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 699–700, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Grimmer,_Abel&oldid=- (Version vom 17. Oktober 2019, 21:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Grimmer, Jacob
Band 9 (1879), S. 699–700 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 119172070
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|699|700|Grimmer, Abel|Adolphe Siret|ADB:Grimmer, Abel}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119172070}}    

Grimmer: Abel G., Landschafts- und Geschichtsmaler. Es gibt wenig ausführliche Nachrichten über diesen Künstler, dessen Blüthezeit um 1600 fällt; doch wissen wir, daß er als Meistersohn 1592 in die St. Lucasgilde aufgenommen wurde. Aus den Liggeren ersieht man, daß seine Wittwe Katharine Lescornet noch 1618 der Brüderschaft die Kosten bei der Beerdigung ihres Mannes schuldete. Er malt mit feinem Pinsel; seine Bilder zeichnen sich meistens durch ein schönes Colorit aus. Seine Figuren sind im flämischen Charakter gehalten. Das Brüsseler Museum besitzt von ihm: „Martha und [700] Maria“, gezeichnet: „Abel Grimmer fecit 1593“. Er ist ein fleißiger Künstler gewesen, denn in Belgien finden sich eine große Anzahl Bilder von ihm.