ADB:Heerstraten, Aegidius van der

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Heerstraten, Aegidius van der“ von Ernst Kelchner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 11 (1880), S. 249, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Heerstraten,_Aegidius_van_der&oldid=2497913 (Version vom 16. Juli 2018, 22:07 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Heermann, Johannes
Band 11 (1880), S. 249 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand November 2009, suchen)
GND-Nummer 138843031
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|11|249|249|Heerstraten, Aegidius van der|Ernst Kelchner|ADB:Heerstraten, Aegidius van der}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138843031}}    

Heerstraten: Aegidius van der H., Buchdrucker von 1486–88 zu Löwen. Um damalige Zeit verlieh die Universität zu Löwen einigen Buchdruckern den Ehrentitel: „Artis impressoriae magister“. Als nun H. sich 1486 diesen Titel in der Schlußschrift eines Druckwerkes unbefugter Weise beilegte, mußte er diese Stelle entfernen und das betreffende Schlußblatt erneuern. Ueber sein Leben ist weiter nichts bekannt. Der erste Druck, welcher seinen Namen trägt, ist: „Tractatus de arte loquendi et tacendi per Albertanum causidicum Brixiens. ad instructionem suorum filiorum compositus. Impressus Lovanii per me Egidium Van der Heerstraten. MCCCCLXXXVI“, 4°., und sein letztes Werk trägt die Schlußschrift: „Explicit libellus dans modum legendi abbreviaturas utriusque iuris tam canonici quam civilis in se continens tytulos sive rubricas eiusdem iuris per me Egidium Van der Heerstraten alma in Lovaniensi universitate impressus. Anno Domini MCCCCLXXXVIII, quinta februarii.“

Vgl. Lambinet, Origine de l’Imprimerie. Vol. II. p. 88–93. – Vincent, Essai sur l’histoire de l‘Imprimerie en Belgique – etc. – v. d. Linde, Gutenberg, S. 75.