ADB:Heinrich, Theodor

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Heinrich, Theodor“ von Christian Johnen in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 50 (1905), S. 152–153, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Heinrich,_Theodor&oldid=- (Version vom 23. Juli 2019, 22:44 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Heinze, Rudolf
Band 50 (1905), S. 152–153 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2011, suchen)
GND-Nummer 137863543
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|50|152|153|Heinrich, Theodor|Christian Johnen|ADB:Heinrich, Theodor}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137863543}}    

Heinrich: Ernst Gustav Theodor H., Generallandschaftssecretär und Docent der Stenographie an der Universität in Königsberg, geb. am 19. Mai 1839 in Brandenburg (Ostpreußen), † am 9. Juni 1898 in Königsberg. Nach dem Besuche des Lehrerseminars in Königsberg wurde er 1861 Lehrer in Craußen bei Königsberg und 1864 Lehrer in Königsberg, aber schon 1867 infolge Krankheit pensionirt. Er fand dann 1868 eine Anstellung bei der ostpreußischen Generallandschaft und war von 1876 bis 1893 Secretär bei derselben. H. entfaltete eine rege Thätigkeit auf stenographischem Gebiete; er war von 1867–1876 und von 1883–1886 Vorsitzender des Gabelsberger’schen Stenographen-Centralvereins für Ost- und Westpreußen und leitete von 1872–1881 die „Preußische Stenographenzeitung“. Von 1867 bis zu seinem Tode war er Docent der Stenographie an der Albertus-Universität zu Königsberg. Auch gehörte er seit 1891 dem Gesammtausschusse der Gabelsberger’schen Schule an. Er schrieb eine „Grammatik der deutschen Stenographie nach Gabelsberger’s System“ (Königsberg 1875, 2. Aufl. 1876), ein „Lehrbuch für den Elementarunterricht der deutschen Stenographie“ (Königsberg [153] 1876), und gab eine Darstellung der Systemänderungen der Gabelsberger’schen Stenographie vom Jahre 1895.

Vgl. Deutsche Stenographen-Zeitung (Wolfenbüttel) 1898, S. 337. – Illustrirte Zeitung für Gabelsb. Stenographen 1887, S. 172; 1890, S. 18. – Krumbein, Entwickelungsgesch. der Schule Gabelsberger’s (Dresden 1901), S. 240.