ADB:Heitmüller, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Heitmüller, Johann“ von Ernst Kelchner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 11 (1880), S. 677, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Heitm%C3%BCller,_Johann&oldid=- (Version vom 16. Oktober 2019, 15:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Hatto von Basel
Band 11 (1880), S. 677 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2009, suchen)
GND-Nummer 130630276
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|11|677|677|Heitmüller, Johann|Ernst Kelchner|ADB:Heitmüller, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=130630276}}    

Heitmüller: Johann H. errichtete im J. 1656 eine Druckerei zu Helmstädt und druckte daselbst bis zum J. 1677. In diesem Jahre verlegte er seine Buchdruckerei auf Wunsch des gelehrten Herzogs Ferdinand Albert I. von Braunschweig-Lüneburg-Bevern in dessen Residenzschloß Bevern, wo er bis 1680 Verschiedenes druckte, besonders aber die Schmähschriften des Herzogs gegen seinen Bruder. Im Herbste des genannten Jahres zog er mit seiner Buchdruckerei nach der Stadt Hameln, wodurch er der erste Buchdrucker jener Stadt wurde. 1681 druckte er hier; dann verschwindet sein Name.

Vgl. Grotefend, Geschichte der Buchdruckereien in hannover’schen und braunschweig’schen Landen. Allgemeine deutsche Biographie, Bd. VI. S. 679 u. ff. Grässe, Lehrbuch der Litterärgeschichte, III. Bd. 1. Abth. S. 192, etc.