ADB:Hordt, Johann Ludwig Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hordt, Johann Ludw. Graf von“ von Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 13 (1881), S. 127, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hordt,_Johann_Ludwig_Graf_von&oldid=- (Version vom 21. August 2019, 05:31 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Horcicka, Franz
Nächster>>>
Bernger von Horheim
Band 13 (1881), S. 127 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Ludwig von Hordt in der Wikipedia
GND-Nummer 12234006X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|13|127|127|Hordt, Johann Ludw. Graf von|Ernst Graf zur Lippe-Weißenfeld|ADB:Hordt, Johann Ludwig Graf von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=12234006X}}    

Hordt: Johann Ludw. Graf von H. (so die eigene Unterschrift; Hård nach schwedischer Ritterschaftsmatrikel), geb. 1721 zu Stockholm, † 21. August 1798 in Berlin als preußischer Generallieutenant a. D. Nach militärisch und politisch erfahrungsreichem Vorleben trat er 1758 in Friedrichs d. Gr. Dienst, als Oberst und Freiregiments-Chef. Seine kriegerische Gediegenheit und seine feine gesellschaftliche Bildung verschafften ihm das Vertrauen und den engeren Verkehr bei gekrönten und anderen höchsten Persönlichkeiten, in Stockhokm, Potsdam, Rheinsberg, Petersburg etc.

Vgl. Hordt’s „Mémoires d’un gentilhomme suédois“, Berlin 1788, und Denina, La Prusse littéraire, Berlin 1790, T. II. 252–266. Der Berl. Milit.-Genealog. Calender für 1790 enthält Hordt’s Bildniß.