ADB:Köhler, Johann Gottfried

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Köhler, Johann Gottfried“ von Siegmund Günther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 16 (1882), S. 444, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:K%C3%B6hler,_Johann_Gottfried&oldid=- (Version vom 20. Juni 2019, 07:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 16 (1882), S. 444 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Gottfried Köhler in der Wikipedia
GND-Nummer 117527858
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|16|444|444|Köhler, Johann Gottfried|Siegmund Günther|ADB:Köhler, Johann Gottfried}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117527858}}    

Koehler: Johann Gottfried K., Astronom, geb. den 15. December 1745 zu Gauernitz bei Dresden, † den 19. September 1801 zu Dresden. Von 1771 bis 1776 Secretär der ökonomischen Gesellschaft in Leipzig, ward er in letzterem Jahre zum Inspector der vereinigten Dresdener Sammlungen, der Kunstkammer und des mathematischen Salons ernannt. Als solcher hatte er praktisch-astronomische Arbeiten auszuführen und so veröffentlichte er denn viele Beobachtungen in v. Zach’s „Monatlicher Correspondenz“, sowie auch in den „Philos. Transactions“. Bode’s Jahrbuch für 1785 enthält seine Beschreibung mehrerer neu erfundener Apparate. Er betheiligte sich auch an dem während Lalande’s zweiter deutscher Reise auf dem Seeberg bei Gotha improvisirten astronomischen Congreß und zeigte daselbst seine verbesserte Pendeluhr vor. Mehrere von K. selbst angefertigte Uhren, sowie eine Suite von ihm gezeichneter Mondlandschaften werden noch heute zu Dresden aufbewahrt.

Poggendorff, Biogr.-litt. Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften, 1. Bd., S. 1290 ff. – Drechsler, Katalog der Sammlung des königl. math.-physik. Salons zu Dresden S. 43, 44, 56.