ADB:Kaschube, Johann Wenceslaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kaschube, Johann Wenceslaus“ von Siegmund Günther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 15 (1882), S. 434, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kaschube,_Johann_Wenceslaus&oldid=- (Version vom 19. Oktober 2019, 00:46 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 15 (1882), S. 434 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand März 2013, suchen)
GND-Nummer 100169201
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|15|434|434|Kaschube, Johann Wenceslaus|Siegmund Günther|ADB:Kaschube, Johann Wenceslaus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100169201}}    

Kaschube: Johann Wenceslaus K., geb. (unbekannt wann) zu Strehlen in Schlesien, gest. 1727 (?). Es ist von diesem Manne lediglich bekannt, daß er in Jena den Magistergrad erwarb, ausgedehnte Reisen nach Holland, England und Frankreich unternahm und später eine Pfarrstelle bekleidete. Bei seinen Wanderungen hatte er vermuthlich Interesse für das Seewesen gewonnen, und so vermochte er in seinem auch sonst verdienstlichen „Cursus mathematicus oder deutlicher Begriff der mathematischen Wissenschaften“ (Jena 1717) eine für den Binnenländer ungewöhnlich eingehende Darstellung des mathematischen Theiles der Nautik zu liefern. Von seinen übrigen Schriften sind höchstens die „Elementa physicae mechanico-perspectivae cum appendice de geniis“ (Jena 1718) einer Erwähnung werth.

Jöcher, S. 2051. – Adelung, Fortsetzung hierzu. – Stoll, Historie der Gelahrtheit. – Günther, Studien zur Geschichte der mathematischen und physikalischen Geographie, 6. Heft, Halle 1879.