ADB:Kitzel, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kitzel, Johann“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 16 (1882), S. 47, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kitzel,_Johann&oldid=- (Version vom 26. Juni 2019, 03:51 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 16 (1882), S. 47 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Kitzel in der Wikipedia
GND-Nummer 100303145
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|16|47|47|Kitzel, Johann|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Kitzel, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100303145}}    

Kitzel: Johann K., geb. zu Epstein am 10. Februar 1574, † zu Gießen am 30. August 1627, hier 1605 Professor der Institutionen und Mathematik, 1614 Dr. jur., 1618 Prokanzler, 1625 mit der Universität nach Marburg versetzt. Schriften: „Synopsis matrimonialis theorico-practica jura constituendorum et dissolvendorum matrimoniorum nec non etiam modum eorundem expediendorum in judicio cet. exhibens.“, Giss. 1620, 4°. „Tr. de regali habendorum judaeorum, quatenus in imperio Rom. inter christianos tolerari possint“, ib. 1617, 4°. Dazu eine Reihe von disputationes u. dgl. über einzelne Materien, insbesondere des römischen Rechts. „Collegium repetitionis universi juris in 13 disp.“, ib. 1607–1609, 4°. „Tr. de jure monetarum, cum notis W. Anthonii“, Marp. 1632, 4°.

Progr. zur Leichenfeier von Mylius. Jöcher-Adelung III. 432. Nebel, Prof. jur., p. 3. Meine Gesch. d. Quellen u. Litt. III. 2. S. 35.