ADB:Kolbany, Paul

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kolbany, Paul“ von August Hirsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 16 (1882), S. 461, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kolbany,_Paul&oldid=- (Version vom 24. Juli 2019, 05:04 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Kolb, Peter
Nächster>>>
Kolbe, Franz
Band 16 (1882), S. 461 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2012, suchen)
GND-Nummer 1013791746
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|16|461|461|Kolbany, Paul|August Hirsch|ADB:Kolbany, Paul}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=1013791746}}    

Kolbany: Paul K., Arzt, 1757 in Preßburg geboren, hat daselbst bis zu seinem am 16. April 1816 erfolgten Tode als vielbeschäftigter und geschätzter Arzt gelebt. Er hat sich um die Bearbeitung der Toxicologie („Ungarische Giftpflanzen etc.“, 1791, „Giftgeschichte des Thier-, Pflanzen- und Mineralreiches etc.“, 1798, 1807 u. a.), um die Einführung der Vaccination in Ungarn, welche er in einer Schrift „Abhandlung von den Kuhpocken, das wahre Schutzmittel gegen Blatternansteckung“, 1802, dringend befürwortete, und um die Förderung der Abkühlungsmethode durch kaltes Wasser (in Waschungen und Bädern) in fieberhaften Krankheiten verdient gemacht. Den letztgenannten Gegenstand hat K. in zwei Schriften „Beobachtungen über den Nutzen des lauen und kalten Wassers im Scharlachfieber etc.“, 1808, und „Bemerkungen über den ansteckenden Typhus … und über die Wirkungen des kalten und warmen Wassers als eines Heilmittels in Fiebern und anderen Krankheiten“, 1811, behandelt.