ADB:Kulmus, Johann Adam

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kulmus, Johann Adam“ von Wilhelm Heß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 17 (1883), S. 364, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kulmus,_Johann_Adam&oldid=- (Version vom 31. Juli 2021, 21:02 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Külp, Edmund Jakob
Band 17 (1883), S. 364 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Adam Kulmus in der Wikipedia
GND-Nummer 116607505
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|17|364|364|Kulmus, Johann Adam|Wilhelm Heß|ADB:Kulmus, Johann Adam}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116607505}}    

Kulmus: Johann Adam K., wurde geboren am 18. März 1689 zu Breslau. Er besuchte das Gymnasium in seiner Vaterstadt, später in Danzig und studirte von 1711–1715 in Halle, Leipzig, Straßburg und Basel Medicin und Naturwissenschaften. Nachdem er sein Examen bestanden hatte, hielt er sich zunächst einige Zeit in Holland auf und ließ sich nach seiner Rückkehr als praktischer Arzt in Danzig nieder. Im J. 1825 wurde er zum Professor der Medicin und der Naturwissenschaften an dem dortigen Gymnasium ernannt. K. war Mitglied der Leopoldinischen Akademie und der Berliner Gesellschaft der Wissenschaften. Er starb am 29. Mai 1745 zu Danzig. Außer zahlreichen medicinischen Schriften schrieb er: „Elementa philosophiae naturalis“, Gedani 1722, sowie verschiedene kleine naturwissenschaftliche Abhandlungen, wie: „Dis. de lapidibus“, Gedani 1727; „Exercitatio de Insectis“, Gedani 1729 u. a. m.