ADB:Lengnich, Carl Benjamin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lengnich, Karl Benjamin“ von Theodor Stenzel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 18 (1883), S. 257, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lengnich,_Carl_Benjamin&oldid=- (Version vom 23. Juli 2019, 07:26 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Lengnich, Gottfried
Band 18 (1883), S. 257 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 11690044X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|18|257|257|Lengnich, Karl Benjamin|Theodor Stenzel|ADB:Lengnich, Carl Benjamin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11690044X}}    

Lengnich: Karl Benjamin L., geb. zu Danzig am 19. Februar 1743, seit 1772 Prediger in seiner Vaterstadt und daselbst gestorben als Archidiaconus an St. Marien am 5. November 1795; ein eifriger Numismatiker. Seine numismatischen und kleinen theologischen Schriften verzeichnet Meusel’s Lexicon.

Vgl. Schlichtegroll’s Nekrol. 1795 Bd. 2, 158–192.