ADB:Marquardt, Konrad Gottlieb

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Marquardt, Konrad Gottlieb“ von Moritz Cantor in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 20 (1884), S. 417, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Marquardt,_Konrad_Gottlieb&oldid=- (Version vom 12. Dezember 2019, 12:35 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Marquard, Johann
Band 20 (1884), S. 417 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 137363613
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|20|417|417|Marquardt, Konrad Gottlieb|Moritz Cantor|ADB:Marquardt, Konrad Gottlieb}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137363613}}    

Marquardt: Konrad Gottlieb M., Mathematiker, geb; am 20. Octbr. 1694 in Dollstädt in Ostpreußen, † am 17. Febr. 1749 in Königsberg. Er studirte in Königsberg, Halle, Jena; erlangte in Jena die Magisterwürde, habilitirte sich aber nach einigen Reisen durch Deutschland 1722 in Königsberg für das mathematische Lehrfach, in welchem er sich so sehr auszeichnete, daß für ihn eine außerordentliche Professur der Mathematik eingerichtet wurde, da keine andere Stelle frei war. Seine Schriften sind ziemlich verschollen.

Meusel, Lexikon der vom Jahre 1750 bis 1800 verstorbenen deutschen Gelehrten, VIII, 497–498.