ADB:Merkatz, Johann Friedrich von (preußischer Oberst)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Merkatz, Johann Friedrich von“ von Bernhard von Poten in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 21 (1885), S. 432, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Merkatz,_Johann_Friedrich_von_(preu%C3%9Fischer_Oberst)&oldid=- (Version vom 28. November 2022, 15:09 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Merk (Verweisung)
Band 21 (1885), S. 432 (Quelle).
Wikisource-logo.svg [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Friedrich von Merkatz (Oberst) in der Wikipedia
Wikidata-logo.svg Johann Friedrich von Merkatz in Wikidata
GND-Nummer 142655368
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|21|432|432|Merkatz, Johann Friedrich von|Bernhard von Poten|ADB:Merkatz, Johann Friedrich von (preußischer Oberst)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=142655368}}    

Merkatz: Johann Friedrich v. M., preußischer Oberst, Sohn eines Artillerieoffiziers, trat 1713 in die gleiche Waffe, commandirte als Capitän die 1734 an den Rhein gesandten Geschütze und erwarb hier den Orden pour la générosité, wurde 1737 geadelt, ging als Oberst-Lieutenant und Befehlshaber der Artillerie (42 Geschütze) im December 1740 mit der Armee nach Schlesien, focht bei Molwitz, enfilirte bei Chotusitz mit großem Erfolge die vorrückenden Oesterreicher, zeichnete sich bei Kesselsdorf als Commandeur der Batterien des Centrum aus, erhielt am 26. October 1753 das Commando des Artilleriecorps in Schlesien und die Aufsicht über die sämmtlichen Zeughäuser dieser Provinz und leistete auf diesem Posten bis zu seinem im April 1763 erfolgten Tode hervorragende Dienste.

v. Schöning, Historisch-biographische Nachrichten zur Geschichte der Brandenburgisch-Preußischen Artillerie, Berlin 1844–45.